23
Jan
2014
0

Scherenschnitt Schneeflocken

Winter ohne Schnee ist für mich wie ein Morgen ohne Kaffee, Pommes ohne Mayo oder ein Mädelsabend ohne Sekt! Und weil es bei uns in Stuttgart immer noch nicht geschneit hat, habe ich mir einfach Schneeflocken aus Papier gebastelt. Und nachdem ich es endlich kapiert hatte, wie man richtig faltet, konnte ich nicht mehr aufhören! Ist doch total easy!

So gehts: Falte ein quadratisches Blatt Papier einmal schräg durch die Mitte und falte noch einmal zu einem Dreieck. Falte nun das Papierdreieck bei ca. 13 cm hoch (siehe zweites Bild) und klappe die andere Papierseite wieder zurück (drittes Bild). Schneide nun Muster mit einer Schere ein und lass Dich überraschen! Halte Dich am besten an meine Bilder, dann klappt es bestimmt:) Und wenn doch nicht, dann schau mal bei Martha vorbei –> klick

Tipp: Ich lege noch die faltigen Schneeflocken in den Schulatlas meines Sohnes für ein paar Stunden ein, dann sind sie pefekt fürs aufhängen ans Fenster.

xoxo
Eve

edit: Ich schaue heute Morgen aus dem Fenster und was sehe ich? Schneeeeeeeeeee! Dicke weisse Flocken fliegen umher und verzaubern die Welt.

Das könnte auch gefallen

Brennessel Brühe, mein Bio Pflanzendünger
Herbstanfang: DIY Betonpilz
wanddekoration monstera
Wanddekoration mit Monsterablatt
Schneckenhaus bepflanzen
Weinbergschnecke & DIY mit Pflanzen

2 Kommentare

  1. Na da hast Du den Winter mit Deinen Papierflocken wohl angelockt. ;o) Wir haben solche Schneeflocken kurz vor Weihnachten auch gebastelt und ans Fenster geklebt. Ich bügel sie nach dem Schneiden immer noch kurz auf, damit sie schön glatt werden.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Ulrike

Hinterlassen Sie einen Kommentar

16 − sieben =