Eve

Karthäusernelke

Noch letztes Jahr war es mir völlig egal, was so um mich herum wächst oder nicht wächst, doch seit wir unseren großen Pachtgarten haben bin ich völlig fasziniert von der Natur und ihrer unermüdlichen NEUerschaffung. Beim joggen, spazieren sogar shoppen starre ich auf die Gehwege und versuche die Wildpflanzen wiederzuerkennen. Manchmal nehme ich Pflanzen mit nach Hause, um diese in meinem Heilpflanzenbuch zu bestimmen. Voll verrückt! Ich versuche jede Woche eine neue Pflanze neu zu lernen und möchte bald eine Kräuterwanderung machen und habe schon Jemand in der Nähe gefunden. Freue mich schon sehr darauf!

wildblumen

Das ist also die Karthäusernelke, diese wächst zur Zeit überall, die Blätter sind essbar und erkennbar ist die Pflanze an ihrer rosaroten Farbe. Diese Nelke war im Jahr 1989 Blume des Jahres, man nennt sie auch Donnernelke, weil sie gerne an Standorten wächst wo Blitze einschlagen. Ich habe die Karthäusernelke für mich als Blumendeko entdeckt, gemixt mit wilden Mageriten und Wegerich.

spinnennetz

Grüße

Eve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.