Eve

Schweizer Wurstsalat

Hallö Ihr Lieben, heute gibts ein Rezept von mir, welches ich schon seit ein paar Jahren für uns vorbereite aber es noch nie verbloggt habe. So simpel die Zubereitung, so lecker das Essen und so praktisch das Rezept, weil es am nächsten Tag noch besser schmeckt. Das Farbspiel der Zutaten hier macht einfach Lust aufs Essen und gesund ist es auch noch, wegen des vielen Gemüse. Vegetarier könnten die Leoner mit einer Fleischalternative zubereiten.

wurstsalat mit käse

schweizer wurstsalat

schweizerwurstsalat

Hier das Rezept mit ungefähren Mengenangaben, das Rezept ist gelingsicher auch ohne Waage.

Für eine Schüssel mit 1,5 Liter Inhalt solltet Ihr ca. 200 g Fleischwurst und ca 200 g guten Käse in gleichgroße Streifen schneiden. Jeweils 1 Zwiebel, rote Paprika, gelbe Paprika und Karotte (funktioniert gut mit dem Julienneschneider) auch in Streifen schneiden, am besten sieht es auch, wenn alle Zutaten gleich lange Steifen haben. Die Cornichons werden auch in Streifen geschnitten, ich hatte mindestens 5 davon im Salat verwendet, hier kommt es auf die Größe an, feuriger wird der Wurstsalat, wenn Chilligürkchen mitgeschnitten werden oder mit Chillisalz gewürzt wird.

Jetzt die Soße: 5 EL gutes Öl z.B. Sonnenblumenöl werden mit 1 TL Meersalz, 1 TL frisch gehackter Petersilie, 1 EL Senfkörner und 1 EL Apfelessig gut verrührt, über die Wurstsalatmischung gegossen und mehrmals gut durchgemischt. Sollte der Salat erst am nächsten Tag gegessen werden, würde ich die Petersilie auch erst am nächsten Tag zufügen.

Damit es gut knuspert im Mund werden die Brotschreiben in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl ausgebacken. Ich mag es am liebsten, wenn die Brotschreiben gut Farbe annehmen.

 

wurstsalat mit paprika

salat ist leer

lg Eve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.